Komp_Header_Serie_Sophienlust_Extra_1150x500px
KompKMS_Serienwelt_Sophienlust_EXTRA_60px_Hoehe_Freisteller
In diesen warmherzigen Romanen der beliebten, erfolgreichen Sophienlust-Serie ist Denise überall im Einsatz. Denise hat inzwischen aus Sophienlust einen fast paradiesischen Ort der Idylle geformt, aber immer wieder wird diese Heimat schenkende Einrichtung auf eine Zerreißprobe gestellt. Doch auf Denise ist Verlass. In der Reihe Sophienlust Extra werden die schönsten Romane dieser wundervollen Erfolgsserie veröffentlicht. Warmherzig, zu Tränen rührend erzählt von der großen Schriftstellerin Patricia Vandenberg.
Loading...
KompKMS_Serienwelt_Sophienlust_EXTRA_60px_Hoehe_Freisteller

135 – Drei suchen eine neue Heimat

Nr.: 135
Veröffentlichung: 16. Januar 2024
Erscheinungsweise: wöchentlich
Seitanzahl: 100
Autor: Gert Rothberg
Artikel-Nr.: 9783989862456
»Ein Brief von Sascha«, rief Denise von Schoenecker verwundert aus, als sie den Umschlag mit der Handschrift ihres ältesten Sohnes, der in Heidelberg studierte, neben ihrem Teller entdeckte. »Sicher etwas Wichtiges. Sascha schreibt doch sonst nicht.« Es war ein Samstagmorgen, und die Familie saß am Frühstückstisch. Es herrschte ausgesprochene Wochenendstimmung. »Ziemlich dicker Brief«, stellte Henrik mit vollem Munde fest, während seine Mutter den Umschlag öffnete. »Aber geschrieben hat er kaum etwas«, fügte er hinzu, als er bemerkte, dass sein großer Bruder der Mutter einen Zeitungsausschnitt geschickt hatte, dem er nur einen Zettel beigefügt hatte. Henrik war sieben Jahre alt und das jüngste Mitglied der Familie von Schoenecker. Der fünfzehnjährige Nick, eigentlich auf den schönen Namen Dominik getauft, reckte den Hals. Er wollte so schnell wie möglich erfahren, was Sascha geschrieben hatte. Nur Alexander von Schoenecker, der Gutsherr von Schoeneich, fasste sich in Geduld und frühstückte seelenruhig weiter. Er wusste, dass seine Frau ihm ohnehin erzählen würde, was Sascha wollte. Denise überflog zuerst die wenigen Zeilen von Sascha. Liebe Mutter! Ich glaube, das wäre ein Fall für Sophienlust. Ob Du Dich einschalten könntest? Das kleine Mädchen und die beiden Hunde können einem leidtun.

Könnte Sie auch interessieren