Komp_Header_Serie_Sophienlust_Bestseller_1150x500px
KompKMS_Serienwelt_Sophienlust_Bestseller_60px_Hoehe_Freisteller
Der Sophienlust Bestseller darf als ein Höhepunkt dieser Erfolgsserie angesehen werden. Denise von Schoenecker ist eine Heldinnenfigur, die in diesen schönen Romanen so richtig zum Leben erwacht. Das Kinderheim Sophienlust erfreut sich einer großen Beliebtheit und weist in den verschiedenen Ausgaben der Serie auf einen langen Erfolgsweg zurück. Denise von Schoenecker verwaltet das Erbe ihres Sohnes Nick, dem später einmal, mit Erreichen seiner Volljährigkeit, das Kinderheim Sophienlust gehören wird.
Loading...
KompKMS_Serienwelt_Sophienlust_Bestseller_60px_Hoehe_Freisteller

137 – Bedrohtes Kinderglück

Nr.: 137
Veröffentlichung: 20. Januar 2024
Erscheinungsweise: wöchentlich
Seitanzahl: 100
Autor: Susanne Svanberg
Artikel-Nr.: 9783989368637

Der Tierarzt Dr. Hans-Joachim von Lehn war verärgert. Wieder einmal hatte ihn die Frau des reichen Fabrikanten Kunzemüller unnötig zu ihrem Königspudel gerufen. Sie hatte ihm die Schmerzzustände des Tieres so drastisch geschildert, dass er die Sprechstunde abgesagt hatte. Doch dann hatte sich herausgestellt, dass dem Hund überhaupt nichts fehlte.

Hans-Joachim stellte den Wagen vor der Garage ab und ging auf das helle Haus zu, das ihm gehörte. Ein Motorengeräusch veranlasste ihn, sich rasch noch einmal umzudrehen.

Eben bog Andrea, seine Frau, mit ihrem kleinen Wagen um die Ecke. Wieder einmal fuhr sie viel zu schnell. Die Reifen quietschten, eine kleine Staubwolke wirbelte auf. Dann stand das Fahrzeug. Schon stieg die junge attraktive Frau aus. Sie trug Jeans und eine Karobluse und sah so schlank und mädchenhaft aus, dass man sie für eine Gymnasiastin hätte halten können.

Hans-Joachim ging ihr lächelnd entgegen. Er liebte Andrea. Ihre frische natürliche Art begeisterte ihn jeden Tag von Neuem.

»Hallo, Liebster!« Andrea fiel ihrem Mann um den Hals, als hätte sie ihn nicht nur wenige Stunden, sondern einige Tage lang nicht gesehen. Ungeniert küsste sie ihn auf den Mund.

Der junge Tierarzt hielt seine temperamentvolle Partnerin fest und sah ihr liebevoll in die strahlenden blauen Augen.

Könnte Sie auch interessieren