Komp_Header_Serie_Gaslicht_neue_Edition_1150x500px
Komp_KMS_Serienwelt_Gaslicht_60px_Hoehe_Freisteller
In dieser neuartigen Romanausgabe beweisen die Autoren erfolgreicher Serien ihr großes Talent. Geschichten von wirklicher Buch-Romanlänge lassen die illustren Welten ihrer Serienhelden zum Leben erwachen. Es sind die Stories, die diese erfahrenen Schriftsteller schon immer erzählen wollten, denn in der längeren Form kommen noch mehr Gefühl und Leidenschaft zur Geltung. Spannung garantiert!
Loading...
Komp_KMS_Serienwelt_Gaslicht_60px_Hoehe_Freisteller

59 – Gefährliche Erinnerungen

Nr.: 59
Veröffentlichung: 16. Januar 2024
Erscheinungsweise: alle 2 Wochen
Seitanzahl: 100
Autor: Judith Parker
Artikel-Nr.: 9783989369092
Laurettas Geschichte bekommt eine andere Wendung. Nun spielt nicht mehr Isaura, deren Lebensfreude erloschen ist, die Hauptrolle, sondern Clare, die sich mit Sir Percy verlobt. Bathseba ist nun die Geliebte von Isauras Ehemann Bruce Lord of Brockfield, ja, und dann verunglückt Sir Percy während einer Parforcejagd. Er ist auf der Stelle tot. Clare ist untröstlich. Aber sie ist jung und lernt Bruce Lord of Brockfield näher kennen. Isaura stirbt, sie hat absichtlich zuviel Laudanum genommen. Als Lauretta diese schaurig-schöne Liebesgeschichte noch einmal durchlas, wurde es ihr ganz wunderlich ums Herz. Die Stimme in dem griechischen Tempel hatte dem Roman diese Wendung gegeben. Sie wollte zu schreiben aufhören, um sich zu entspannen. Lauretta öffnete die Augen und setzte sich im Bett auf. Sie lauschte auf den Lärm, der von unten zu ihr heraufdrang. Sofort erinnerte sie sich daran, daß heute der Tag war, an dem der griechische Tempel abgerissen wurde. In wenigen Stunden würde nichts mehr von dem wunderschönen Bauwerk dasein. Würden aber auch die gräßlichen Bilder aus ihrem Gedächtnis verschwinden, die jetzt wie ein Schwarm häßlicher schwarzer Vögel über ihr zusammenschlugen? Die Frau im Bett erschauderte, dann blickte sie auf die Kaminuhr. Im selben Augenblick ertönten silberhelle Schläge. Sie zählte sie mit. Es war sieben Uhr morgens. Demnach war vor drei Stunden das Todesurteil an der Person vollstreckt worden, die skrupellos ein Verbrechen nach dem anderen begangen hatte.

Könnte Sie auch interessieren