Komp_Header_Serie_Kinderaerztin_DrMartens_CLASSIC_1150x500px
KompKMS_Serienwelt_Kinderaerztin_DrMartens_CLASSIC_60px_Hoehe_Freisteller
Die Kinderärztin Dr. Martens ist eine großartige Ärztin aus Berufung, sie hat ein Herz für ihre kleinen Patienten, und mit ihrem besonderen psychologischen Feingefühl geht sie auf deren Sorgen und Wünsche ein. Die Kinderklinik, die sie leitet, hat sie zu einem ausgezeichneten Ansehen verholfen. Kinderärztin Dr. Martens ist eine weibliche Identifikationsfigur von Format. Sie ist ein einzigartiger, ein unbestechlicher Charakter – und sie verfügt über einen liebenswerten Charme. Alle Leserinnen von Arztromanen und Familienromanen sind begeistert!
Loading...
KompKMS_Serienwelt_Kinderaerztin_DrMartens_CLASSIC_60px_Hoehe_Freisteller

41 – Krank vor Sehnsucht

Nr.: 41
Veröffentlichung: 23. November 2021
Erscheinungsweise: alle 2 Wochen
Seitanzahl: 100
Autor: Britta Frey
Artikel-Nr.: 9783740987534
Mit ernstem Gesicht legte Cordula Wittmer den Hörer auf die Gabel zurück. Sie hatte gerade einen Anruf vom Jugendamt erhalten, in dem ihr ein Neuzugang angekündigt worden war. Cordula Wittmer war die Leiterin des Kinderheimes »Haus Maria«. Sie war eine mittelgroße sechsundvierzig­jährige Frau mit dunklen, kurzgeschnittenen Haaren. Sie liebte Kinder sehr, und schon von Jugend an – sie war selbst elternlos aufgewachsen, war es ihr Anliegen gewesen, für Kinder dazusein, die einsam und verlassen waren. Cordula Wittmer war eine sehr warmherzige und mütterliche Frau, und sie besaß die Zuneigung der elternlosen oder von den Eltern vernachlässigten Kinder, die im Kinderheim lebten. Durch das geöffnete Fenster ihres Büros drangen die hellen und fröhlichen Stimmen der spielenden Kinder an ihr Ohr. Für Sekunden huschte ein weiches Lächeln über Cordulas Gesicht. Liebe und Zärtlichkeit, es war doch im Grunde gar nicht schwer, damit ein bißchen Glück in die Kinderherzen zu bringen. Und nun würde in kurzer Zeit schon wieder so ein armes Hascherl ins Heim gebracht und ihrer Obhut unterstellt. Cordula Wittmer stand auf und trat an das geöffnete Fenster. »Marion, kommen Sie doch bitte einen Augenblick in mein Büro!« rief sie einer jungen Kindergärtnerin zu, die mit ihrer Kollegin die spielenden Kinder beaufsichtigte. »Ich komme sofort!« antwortete Marion Bruck, ein schlankes Mädchen. Sie sagte etwas zu den Kindern, mit denen sie sich beschäftigt hatte, und kam auf das Haus zugeeilt. Augenblicke später betrat sie Cordula Wittmers Büro und fragte: »Sie wünschen, Frau Wittmer?« »Ich hatte vor wenigen Minuten einen Anruf vom Jugendamt, Marion. Wir bekommen noch heute einen Neuzugang. Erinnern Sie sich an den Artikel von dem schweren Verkehrsunfall, der vor fünf Tagen in der Zeitung stand?«

Könnte Sie auch interessieren