Komp_Header_Serie_Dr_Norden_1150x500px
KMS_Serienwelt_Dr_Norden_60px_Hoehe_Freisteller
Für Dr. Norden ist kein Mensch nur ein ‚Fall’, er sieht immer den ganzen Menschen in seinem Patienten. Er gibt nicht auf, wenn er auf schwierige Fälle stößt, bei denen kein sichtbarer Erfolg der Heilung zu erkennen ist. Immer an seiner Seite ist seine Frau Fee, selbst eine großartige Ärztin, die ihn mit feinem, häufig detektivischem Spürsinn unterstützt. Auf sie kann er sich immer verlassen, wenn es darum geht zu helfen. Patricia Vandenberg ist die Begründerin von "Dr. Norden", der erfolgreichsten Arztromanserie deutscher Sprache, von "Dr. Laurin", "Sophienlust" und "Im Sonnenwinkel". Ohne ihre Pionierarbeit wäre der Roman nicht das geworden, was er heute ist.
Loading...
KMS_Serienwelt_Dr_Norden_60px_Hoehe_Freisteller

79 – Was so schön begann…

Nr.: 79
Veröffentlichung: 5. Dezember 2023
Erscheinungsweise: wöchentlich
Seitanzahl: 100
Autor: Patricia Vandenberg
Artikel-Nr.: 9783989366626

»Ich sehe Luigi förmlich vor mir. Er steht an seinem Pizzaofen. Vor sich jede Menge Schüsseln und Schalen mit Oliven und Sardellen, Knoblauch und Thunfisch, Zwiebeln und Cocktailtomaten. Den Rucola und den frisch gehobelten Parmesan nicht zu vergessen.« Danny Norden lag langgestreckt auf der Couch in seiner Wohnung. Die Tür zum Arbeitszimmer war geöffnet und er konnte seine Freundin, die Studentin Tatjana Bohde, sehen, wie sie über die Tastatur des Computers gebeugt am Schreibtisch saß und eifrig tippte. Hin und wieder machte sie eine Pause, überflog das, was sie geschrieben hatte, schüttelte unwillig den Kopf, löschte ein paar Zeilen und begann wieder zu schreiben. Dass sie von ihm keine Notiz nahm, verwunderte Danny noch nicht so sehr. Aber dass sie überhaupt nicht auf seine Essens-Fantasien reagierte, war in seinen Augen mehr als beunruhigend. »Jetzt nimmt Luigi ein Stück Teig und wirft es vor sich auf die bemehlte Arbeitsfläche«, beschloss er, einen letzten Versuch zu machen, um sie aus ihrer Versunkenheit zu wecken. Höchste Zeit wurde es, denn Tatjana saß schon den ganzen Tag an ihrer Bachelorarbeit, die endlich fertig werden sollte. Doch hin und wieder brauchte auch der fleißigste Mensch einmal eine Pause. »Er bearbeitet den Teig, bis er eine runde Platte ist und verteilt diese köstliche, rote Tomatensauce darauf, die so herrlich nach frischen Kräutern schmeckt …«

In diesem Augenblick stieß Tatjana ein genervtes Stöhnen aus und drehte sich zu ihrem Freund um.

»Seit wann führst du eigentlich Selbstgespräche?«, fragte sie sichtlich genervt und musterte Danny mit kühlem Blick aus ihren faszinierend dunkelblauen Augen.

»Das sind keine Selbstgespräche«, korrigierte Danny sie und setzte sich auf der Couch auf. Die Tatsache, dass Tatjana überhaupt reagiert hatte, machte ihm Mut, sie endlich hinter ihrem Computer hervorlocken zu können.

Könnte Sie auch interessieren