Komp_Header_Serie_Dr_Norden_Liebhaber_Edition_1150x500px
KompKMS_Serienwelt_Dr_Norden_Liebhaber_Edition_60px_Hoehe_Freisteller
Die schönsten Dr. Norden Romane in einer Serie zusammengefasst. Für Dr. Norden ist kein Mensch nur ein ‚Fall’, er sieht immer den ganzen Menschen in seinem Patienten. Er gibt nicht auf, wenn er auf schwierige Fälle stößt, bei denen kein sichtbarer Erfolg der Heilung zu erkennen ist. Er sucht nach Hintergründen, nach der Ursache, warum dem Patienten nicht zu helfen ist. Immer an seiner Seite ist seine Frau Fee, selbst eine großartige Ärztin, die ihn mit feinem, häufig detektivischem Spürsinn unterstützt. Auf sie kann er sich immer verlassen, wenn es darum geht zu helfen.
Loading...
KompKMS_Serienwelt_Dr_Norden_Liebhaber_Edition_60px_Hoehe_Freisteller

25 – Danny Nordens Heimlichkeiten

Nr.: 25
Veröffentlichung: 20. September 2022
Erscheinungsweise: alle 2 Wochen
Seitanzahl: 100
Autor: Patricia Vandenberg
Artikel-Nr.: 9783740998820

Das ist ja sehr interessant!« Nur mit Mühe unterdrückte Janine Merck einen Stoßseufzer. Seit geraumer Zeit stand ein gut gekleideter Mann vor ihr am Tresen und redete unentwegt auf sie ein. Als ihr Chef Dr. Daniel Norden zu ihnen trat, sandte sie ihm einen hilfesuchenden Blick.

»Wenn Sie wollen, erkläre ich Ihnen das bei einem Abendessen genauer«, erwiderte der Pharmareferent Sebastian Klotz und lächelte Janine strahlend an.

Obwohl sich der Mann noch gar nicht bei Dr. Norden vorgestellt hatte, wusste der Arzt sofort, dass es sich nur um den Vertreter einer medizinischen Firma handeln konnte. Das erkannte er an dem festgefrorenen Lächeln, das der Besucher mit der ledernen Aktentasche auch nach halbstündiger Wartezeit noch an den Tag legte.

Inzwischen waren Besuche dieser Art seltener geworden. Das lag an den Verträgen, die die Krankenkassen mit den Medikamentenfirmen abschlossen. Doch hin und wieder versuchte trotzdem einer der Herren sein Glück bei dem Allgemeinmediziner. Allerdings war sich Daniel Norden nicht ganz sicher, ob Sebastian Klotz‘ oberstes Interesse wirklich dem Vertrieb seiner Produkten galt. Vielmehr hatte er den Eindruck, dass der Referent es auf die hübsche, mädchenhafte Assistentin Janine Merck abgesehen hatte. Ihr hilfesuchender Blick mahnte Daniel, sie endlich zu befreien.

»Guten Tag, Herr Klotz«, sprach er den Mann an, der Janine förmlich mit Blicken verschlang. »Mein Name ist Daniel Norden. Sie wollten mich sprechen?«

Könnte Sie auch interessieren