Komp_Header_Serie_Dr_Norden_Bestseller_1150x500px
KompKMS_Serienwelt_Dr_Norden_Bestseller_60px_Hoehe_Freisteller
Für Dr. Norden ist kein Mensch nur ein ‚Fall’, er sieht immer den ganzen Menschen in seinem Patienten. Er gibt nicht auf, wenn er auf schwierige Fälle stößt, bei denen kein sichtbarer Erfolg der Heilung zu erkennen ist. Immer an seiner Seite ist seine Frau Fee, selbst eine großartige Ärztin, die ihn mit feinem, häufig detektivischem Spürsinn unterstützt. Dr. Norden ist die erfolgreichste Arztromanserie Deutschlands, und das schon seit Jahrzehnten. Mehr als 1.000 Romane wurden bereits geschrieben. Die Serie von Patricia Vandenberg befindet sich inzwischen in der zweiten Autoren- und auch Arztgeneration.
Loading...
KompKMS_Serienwelt_Dr_Norden_Bestseller_60px_Hoehe_Freisteller

541 – Zwischen Liebe und Karriere

Nr.: 541
Veröffentlichung: 30. Juni 2024
Erscheinungsweise: 2 mal pro Woche
Seitanzahl: 100
Autor: Patricia Vandenberg
Artikel-Nr.: 9783989864900
Es war ein lauer Frühlingsabend. Daniel Norden stand Arm in Arm mit seiner Frau Felicitas auf dem Balkon einer Maisonetten-Wohnung und genoß die milde Abendluft. Sie waren auf dem Einweihungsfest von Severin Baumgartner eingeladen, einem jungen Arzt Anfang Dreißig, der in der Behnisch-Klinik arbeitete und hin und wieder Praxisvertretungen bei Daniel Norden übernahm. Es drang leises Stimmengewirr nach draußen, und hin und wieder war auch Gelächter zu hören. »Ich fühle mich in meine Anfangszeit als Arzt zurückversetzt, als ich auch noch an einer Klinik Dienst gemacht habe und als Junggeselle leben mußte«, sagte Daniel versonnen und zog seine Frau enger an sich. »Ich glaube nicht, daß du sehr gelitten hast«, bemerkte Fee anzüglich und lächelte. »Du glaubst mir nie, daß das Leben ohne dich eine Qual war!« erwiderte er in gespielter Verzweiflung. »Über einen Mangel an Verehrerinnen konntest du dich ja nicht gerade beklagen. Aber welcher junge, gutaussehende Arzt kann das schon von sich behaupten«, erklärte sie versöhnlich. »Hinter Severin sind auch viele Frauen her, aber er ist seiner Juliana treu ergeben.« »Ich kann das verstehen. So eine interessante Frau findet man nicht alle Tage.« »Sie besitzt einen außergewöhnlichen Charme. So wie du«, sagte Daniel zärtlich. »Du Schmeichler!

Könnte Sie auch interessieren