Komp_Header_Serie_Dr_Norden_Bestseller_1150x500px
KompKMS_Serienwelt_Dr_Norden_Bestseller_60px_Hoehe_Freisteller
Für Dr. Norden ist kein Mensch nur ein ‚Fall’, er sieht immer den ganzen Menschen in seinem Patienten. Er gibt nicht auf, wenn er auf schwierige Fälle stößt, bei denen kein sichtbarer Erfolg der Heilung zu erkennen ist. Immer an seiner Seite ist seine Frau Fee, selbst eine großartige Ärztin, die ihn mit feinem, häufig detektivischem Spürsinn unterstützt. Dr. Norden ist die erfolgreichste Arztromanserie Deutschlands, und das schon seit Jahrzehnten. Mehr als 1.000 Romane wurden bereits geschrieben. Die Serie von Patricia Vandenberg befindet sich inzwischen in der zweiten Autoren- und auch Arztgeneration.
Loading...
KompKMS_Serienwelt_Dr_Norden_Bestseller_60px_Hoehe_Freisteller

292 – Die schwierige Tochter

Nr.: 292
Veröffentlichung: 25. September 2018
Erscheinungsweise: wöchentlich
Seitanzahl: 100
Autor: Patricia Vandenberg
Artikel-Nr.: 9783740934569
Dr. Daniel Norden war es gewohnt, von seinen beiden Damen, Dorthe Harling und Franzi Spar, mit einem fröhlichen Guten Morgen begrüßt zu werden, wenn er die Praxis betrat. An diesem Novembermorgen, der trübe und regnerisch war, fand er Dorthe allein vor, und sie machte kein fröhliches Gesicht. »Hallo, was ist denn? Ist Franzi krank?« fragte er. »Sie mußte zum Zahnarzt und kommt etwas später.« »Aber deshalb brauchen Sie doch nicht so kummervoll dreinzuschauen, Dorthe«, sagte er. »Darum geht es auch nicht.« »Dann geht es wohl mal wieder um Jocelyn?« fragte er mitfühlend. Dorthe nickte. Ihre Tochter Jocelyn war für sie ein Sorgenkind. Nach Dorthes Scheidung war Jocelyn bei ihrem Vater in Südafrika geblieben, was Dorthe schon genug Kummer bereitet hatte. Aber als Jocelyn dann langsam erwachsen wurde und es auch mit dem Vater Differenzen gab, wollte sie gern zur Mutter nach München, aber damit war wiederum Dr. Wilm Harling, Arzt in Kapstadt, nicht einverstanden. Nach einigen mißglückten Liebesaffären hatte er nämlich gehofft, daß seine Frau, die inzwischen zudem eine recht beträchtliche Erbschaft gemacht hatte, wieder zu ihm zurückkehren würde. Doch daran dachte Dorthe nicht. Sie hatte in ihrer Ehe zuviel schlucken müssen.

Könnte Sie auch interessieren