Komp_Header_Serie_Dr_Norden_Bestseller_1150x500px
KompKMS_Serienwelt_Dr_Norden_Bestseller_60px_Hoehe_Freisteller
Für Dr. Norden ist kein Mensch nur ein ‚Fall’, er sieht immer den ganzen Menschen in seinem Patienten. Er gibt nicht auf, wenn er auf schwierige Fälle stößt, bei denen kein sichtbarer Erfolg der Heilung zu erkennen ist. Immer an seiner Seite ist seine Frau Fee, selbst eine großartige Ärztin, die ihn mit feinem, häufig detektivischem Spürsinn unterstützt. Dr. Norden ist die erfolgreichste Arztromanserie Deutschlands, und das schon seit Jahrzehnten. Mehr als 1.000 Romane wurden bereits geschrieben. Die Serie von Patricia Vandenberg befindet sich inzwischen in der zweiten Autoren- und auch Arztgeneration.
Loading...
KompKMS_Serienwelt_Dr_Norden_Bestseller_60px_Hoehe_Freisteller

278 – Wie sehr hast du geirrt, Jasmin

Nr.: 278
Veröffentlichung: 19. Juni 2018
Erscheinungsweise: wöchentlich
Seitanzahl: 100
Autor: Patricia Vandenberg
Artikel-Nr.: 9783740930974
»Sie können jetzt zu Ihrem Vater gehen, Jasmin«, sagte Dr. Behnisch zu dem jungen Mädchen, das auf dem Gang vor dem Krankenzimmer wartete. Sein Gesicht war ernst, seine Stimme rauh.Er kannte Jasmin Dahlen, und er wußte, wie sehr sie an ihrem Vater hing. Und wenn Holger Dahlen diese Liebe auch nicht verdiente, so dachten jedenfalls diejenigen, die ihn richtig kannten, wie sollte man es Jasmin sagen? Das brachte niemand fertig.Freilich mußte man bedenken, daß Holger Dahlen so aussah, wie Mädchen sich ihren Vater wünschten. Zumindest solange er gesund war, konnte er sich als Mädchenschwarm fühlen, aber natürlich hatte er auch Erfolg bei Frauen.Das alles wußte Dr. Behnisch, wie andere es auch wußten, aber Jasmin tat alles Gerede mit einem Lächeln ab, wenn es ihr zu Ohren kam. Neid und Eifersucht, so meinte sie, waren die Ursache für jeden Klatsch, und ein solcher Mann blieb eben davon nicht verschont.Jetzt war Holger Dahlen schwerkrank. Wie krank, das wußte Jasmin noch nicht. Sie war aus Paris zurückgerufen worden, wo sie Sprachen und Literatur studierte. Sie hatte es sich so gewünscht, und Tessa Dahlen hatte es ihrer Tochter deshalb gestattet, weil Jasmin bei Tessas Freundin Madeleine Lebrain wohnen konnte, deren Tochter Aimée ein Jahr älter war als Jasmin.Was immer auch Jasmin zu Ohren kam, für sie zählte nur, was ihr Vater ihr erzählte, und als sie sich nun an sein Bett setzte, ihn so schwach und abgemagert sah, konnte sie nur mit Mühe die Tränen zurückhalten.»Ma petite, mein Liebling«, flüsterte er, »du bist gekommen!« Es kostete ihn viel Mühe, einigermaßen deutlich zu sprechen. Holger Dahlen hatte Kehlkopf- und Lungenkrebs, aber auch das sollte Jasmin jetzt noch nicht erfahren.»Warum wurde ich nicht früher benachrichtigt?

Könnte Sie auch interessieren