Komp_Header_Serie_Dr_Norden_Bestseller_1150x500px
KompKMS_Serienwelt_Dr_Norden_Bestseller_60px_Hoehe_Freisteller
Für Dr. Norden ist kein Mensch nur ein ‚Fall’, er sieht immer den ganzen Menschen in seinem Patienten. Er gibt nicht auf, wenn er auf schwierige Fälle stößt, bei denen kein sichtbarer Erfolg der Heilung zu erkennen ist. Immer an seiner Seite ist seine Frau Fee, selbst eine großartige Ärztin, die ihn mit feinem, häufig detektivischem Spürsinn unterstützt. Dr. Norden ist die erfolgreichste Arztromanserie Deutschlands, und das schon seit Jahrzehnten. Mehr als 1.000 Romane wurden bereits geschrieben. Die Serie von Patricia Vandenberg befindet sich inzwischen in der zweiten Autoren- und auch Arztgeneration.
Loading...
KompKMS_Serienwelt_Dr_Norden_Bestseller_60px_Hoehe_Freisteller

119 – Glück, das man nicht kaufen kann

Nr.: 119
Veröffentlichung: 20. März 2015
Erscheinungsweise: wöchentlich
Seitanzahl: 100
Autor: Patricia Vandenberg
Artikel-Nr.: 9783863778316
»Grüß Gott, tritt ein, bring Glück herein«, scherzte Dr. Daniel Norden, als ein kleines Mädchen in sein Sprechzimmer getrippelt kam. »Machst wieder Späßchen, Onkel Doktor?«, kicherte die Kleine. »Der Onkel Doktor wird dir gleich die Leviten lesen, weil du immer barfuß läufst, Dodo«, sagte die hübsche Mutter dieses reizenden Geschöpfes. Ihr Name, Ulla Glück, besagte nicht, dass sie immer Glück gehabt hätte. Vor vier Jahren, als sie das Kind erwartete, war sie sogar sehr unglücklich gewesen. Eine ebenso stürmische wie kurze Urlaubsliebe hatte Folgen gehabt, die sich zu diesem quicklebendigen, besonders hübschen und liebenswerten Töchterchen entwickelten. Ja, damals hatte Dr. Norden mit Engelszungen reden müssen, damit Ulla nicht auch den Weg nach Holland einschlug, wie so viele andere, um sich dieser Urlaubserinnerung zu entledigen. Unterstützt hatte ihn Ullas Tante Lotte, die der Meinung war, dass ein Kind ohne Vater immerhin mehr Freude bereite, als ein Mann, der nichts tauge. Nun musste man jedoch sagen, dass Lotte durchaus nicht unglücklich in ihrer Ehe mit Friedrich Glück, Ullas Onkel, gewesen war. Leider war er nur viel zu früh durch einen Unfall von ihrer Seite gerissen worden. Lotte hatte sich dann eine Lebensaufgabe darin gesucht, Ehen zu stiften. Das Heiratsvermittlungsinstitut Glück machte dem Namen Ehre und bescherte ihr Erfolg, und als Lotte ihre Nichte Ulla mit dem Kind bei sich aufnahm, hegte sie insgeheim den Gedanken, auch bald für ihre Nichte einen passenden Mann zu finden. Aber Ulla war stur. Sie hatte die Nase voll, wie sie erklärte. Es war eine sehr hübsche Nase, wie Dr.

Könnte Sie auch interessieren